Welcome to Der Cochlea Implantat Verband NRW e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Der Cochlea Implantat Verband NRW e.V. Powered By GSpeech
Cochlea Implantat Verband NRW e.V. - taub und trotzdem hören

ideenDer internationale Kinder-Erfinder-Wettbewerb von MED-EL startet wieder
Bis zum 17.01.2023 können clevere Köpfchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren ihre kreativen Ideen einsenden, die das Leben von Menschen mit Hörverlust verbessern könnten. Mit kreativen Ideen die Welt von Menschen mit Hörverlust ein bisschen besser machen.
Bild: MedEl

Dass aus kleinen Ideen Großes entstehen kann, weiß wohl niemand besser als MED-EL. Denn als Unternehmen für implantierbare Hörlösungen ist es nicht nur selbst ein Pionier auf seinem Gebiet, sondern beschäftigt mit Geoffrey Ball auch einen waschechten (Kinder-)Erfinder: Von Kindesbeinen an von Hörverlust betroffen, tüftelte und bastelte er schon als Junge in der Garage seines Vaters. Sein kreativer Erfindergeist half ihm viele Jahre später bei der Entwicklung des weltweit ersten Mittelohrimplantats.

auric GF Jan Feldeisen und Mark Winter freuen sich ueber Gesundheits AwardDie Hörcenter der auric Gruppe wurden mit dem „Deutschen Gesundheits-Award 2022“ in der Kategorie „Hörakustiker“ ausgezeichnet. Im Vorfeld der Preisverleihung waren über 30.000 Kundenmeinungen zu mehr als 300 Unternehmen aus 44 Branchen eingeholt und ausgewertet worden.

Zum ersten Mal haben der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche Institut für Service-Qualität den „Deutschen Gesundheits-Award“ verliehen – und die Hörcenter der auric Gruppe haben den ersten Platz in der Kategorie „Hörakustiker“ erreicht. Dabei konnte sich auric gegen namhafte Akteure der Branche durchsetzen, wie zum Beispiel Amplifon, Fielmann, Geers und KIND. Auch in den Unterkategorien „Preis-Leistung“, „Angebot“ und „Weiterempfehlung“ landeten die auric Hörcenter jeweils auf der Spitzenposition.
Bild: auric Geschäftsführer Jan Feldeisen und Mark Winter freuen sich über Gesundheits-Award | © Eric Harder / DISQ / ntv

Foto GN Hearing JabraGN Hearing erweitert Portfolio für besseres Hören um Jabra Enhance – situativ mehr Sprachverstehen, Musikgenuss und entspanntes Telefonieren
Auch 2022 präsentiert die GN Hearing auf der weltweit führenden Technik-Messe IFA neueste Lösungen für bestes Hören, die schon bald im Hörakustik-Fachgeschäft erlebt werden können. Neben RIC-Hörsystem ReSound OMNIA und den maßgefertigten ReSound ONE Im-Ohr-Systemen zeigt GN eine neuartige Lösung für alle, die noch keine Indikation für eine Hörgeräte-Versorgung haben, jedoch in Gesprächen sowie bei der Mediennutzung mitunter besser verstehen möchten.
Foto: GN Hearing, Jabra

 Tim Lofi (li.) wird von Carmen Armbruster, Account Manager Acousticians bei Cochlear Deutschland (re.), das Graeme Clark Stipendium 2022 überreicht (Foto: Cochlear) Gehörloser Student für sehr gutes Studium und starkes Engagement geehrt
Tim Lofi (31) aus Fellbach ist der diesjährige Gewinner des Graeme Clark Stipendiums. Mit dem Stipendium ehrt Cochlear seit mittlerweile 20 Jahren hörgeschädigte Studierende, die mit einem Cochlear™ Nucleus® Cochlea-Implantat (CI) hören sowie gute Studienleistungen und gesellschaftliches Engagement vorweisen können. Die feierliche Übergabe des Graeme Clark Stipendiums 2022 erfolgte vor wenigen Tagen.
Taub sein und trotzdem hören? – Vor mittlerweile 43 Jahren versorgte der australische Medizin-Professor Graeme Clark (87) erstmals erfolgreich einen Patienten mit einem mehrkanaligen Cochlea-Implantat.
Bild: Tim Lofi (li.) wird von Carmen Armbruster, Account Manager Acousticians bei Cochlear Deutschland (re.), das Graeme Clark Stipendium 2022 überreicht (Foto: Cochlear)

Annabelle_Schmied © privat.Die 19-jährige BWL-Studentin ist damit bereits die fünfte Cochlea-Implantat-Nutzer*in, die das deutsche Tochterunternehmen des Herstellers von implantierbaren Hörlösungen jährlich mit einem Stipendium fördert
Bild: Die 19-jährige Annabelle Schmied ist die neue MED-EL Deutschland Stipendiatin © privat
Was die moderne Medizintechnik zusammen mit einer frühestmöglichen Versorgung, viel Fleiß und Disziplin, Förderung durch die Eltern und Familie sowie dem ungebrochenen Glauben an die eigenen Fähigkeiten möglich macht, zeigt einmal mehr die außergewöhnliche (Hör-) Biographie von Annabelle Schmied, der diesjährigen MED-EL Deutschland Stipendiatin. Hochgradig schwerhörig wurde die damals Vierjährige mit einem Cochlea-Implantat (CI) versorgt, im Teenageralter folgte das zweite CI als klar war, dass das zuvor getragenen Hörgerät nicht mehr ausreicht.

Ausschnitt aus oticon flyerAm 27.04.2022 wurde bekannt, dass Demant beabsichtigt, sein Geschäft mit Hörimplantaten (Oticon Medical) zu veräußern, bei gleichzeitiger Sicherstellung der lebenslangen Betreuung der bestehenden Patienten.
Der Mutterkonzern Demant hat eine Vereinbarung ausgehandelt, die die Veräußerung seines Geschäftsbereichs Hörimplantate, Oticon Medical, für einen Gesamtbetrag in Höhe von 850 Millionen DKK (etwa 114 Millionen Euro) an Cochlear Limited vorsieht.
Seit der Gründung des Geschäftsbereichs Hörimplantate im Jahr 2007 hat Demant erheblich in implantierbare Lösungen für die Behandlung von Hörverlusten investiert.
Bild: Ausschnitt aus Oticon Flyer

Das neue Zukunftsmuseum in Nürnberg zeigt auch wegweisende Hörlösungen von Cochlear und ReSound Foto Zukunftsmuseum NürnbergInnovationen von Cochlear und ReSound auf futuristischer Schau in Nürnberg
Wie werden wir in zehn, 20 oder 50 Jahren leben? Wie verändert Technik unseren Alltag? Und welche gesellschaftlichen Herausforderungen bringt das mit sich? Fragen wie diese stehen im Fokus des "Deutschen Museums Nürnberg - Das Zukunftsmuseum", das Ende September bei einem Festakt mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) im Herzen der Nürnberger Altstadt eröffnet wurde. Als Zweigstelle des Deutschen Museums (München) bietet der Bau des Stararchitekt Volker Staab auf 2.900 Quadratmetern Ausstellungsfläche spannende und erhellende Einblicke in die Welt von morgen. Ebenfalls präsent sind wegweisende Lösungen für gutes und vielfältig vernetztes Hören:

bonebridge2011 wurde das Knochenleitungsimplantat von MED-EL erstmals eingesetzt.
Für Menschen mit einer Innenohrschwerhörigkeit, einem kombinierten Hörverlust oder einer einseitigen Taubheit gibt es bereits seit langer Zeit mit Cochlea- und aktiven Mittelohrimplantaten wirkungsvolle Alternativen zu Hörgeräten.
Die Technologie des ersten aktiven Knochenleitungsimplantats, das in diesem Jahr sein zehntes Jubiläum begeht, ist dagegen noch vergleichsweise jung zu nennen. Es ist besonders für Betroffene geeignet, die unter Hörstörungen leiden, bei der der Schall nicht den „normalen“ Weg vom Außen- über das Mittelohr bis zum Innenohr nehmen kann. Bei dieser sogenannten Schallleitungsschwerhörigkeit ist meist das Außenohr oder die Gehörknöchelchenkette im Mittelohr nicht (mehr) intakt. Dadurch kann der Schall nicht an das Innenohr weitergegeben werden und ein natürliches Hören ist für diese Betroffenen nicht möglich.

josephine seiferts medelAb kommenden Montag, den 21. Juni findet die MED-EL Woche der Musik unter dem Motto: „MED-EL macht Musik“ statt.
Aufgezeichnete und Live-Beiträge werden das Thema Musikhören mit Hörimplantaten aus verschiedenen Richtungen beleuchten. Den Auftakt wird am Montagmorgen das Virtuelle Orchester gestalten.In Anlehnung an den Deutschen Tags der Musik am 21. Juni 202 gestaltet MED-EL eine Themenwoche „MED-EL macht Musik“.

Bild: Josephine Seiferts Foto: MedEl

Das Cochlear Osia System (Foto: Cochlear Ltd.)Markteinführung des CochlearTM Osia® Systems, ein neuartiges Hörimplantat:
Ein neuartiges Hörimplantat erlebt aktuell seine Markteinführung in Deutschland: Das CochlearTM Osia® System, das erste osseointegrierte Steady-State-Implantat (OSI), ist eine wegweisende Lösung für Menschen mit Schallleitungs-Schwerhörigkeit, kombiniertem Hörverlust oder einseitiger sensorineuraler Taubheit (SSD). Seinen Trägerinnen und Trägern bietet es deutlich mehr Verstärkung und signifikant mehr Lebensqualität. Der Soundprozessor wird frei vom Ohr getragen und eröffnet vielfältige Möglichkeiten für kabellose Vernetzung. Cochlear Osia ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.

Bild: Das Cochlear Osia System (Foto: Cochlear Ltd.)

Das CochlearTM Osia® System (Foto: Cochlear Ltd.). Im Rahmen einer kontrollierten Markteinführung wurde erstmalig in Deutschland und Europa eine schwerhörige Patientin mit einem neuartigen Hörimplantat versorgt, das von Cochlear entwickelt wurde. Die Implantation der 57-jährigen Patientin, die mit kombinierter Schwerhörigkeit lebt, erfolgte am 19. April an der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg.

Bild: Das CochlearTM Osia® System (Foto: Cochlear Ltd.).

Vortrag MedElDer CIV NRW hat die CI- Hersteller zu Online-Informationsvorträgen eingeladen.
Unsere neue Reihe eröffnete MedEl  am 06.04.21, im Rahmen der freien Onlinetreffen des CIV NRW.
Der kostenlose Vortrag fand rege Teilnahme und einige Spätanmelder konnten leider nicht mehr teilnehmen, weil die maximale Teilnehmeranzahl erreicht war.
Darum hier nochmals unsere Bitte: Meldet euch rechtzeitig an,

Flyer MedElDer CIV NRW hat die CI- Hersteller zu Online-Informationsvorträgen eingeladen.
Es werden keine Werbeveranstaltungen werden, sondern Informationsveranstaltungen, die für jeden CI- Nutzer interessant sind.
Den Anfang macht am 06.04.21 die Firma MedEl, dann folgt am 20.04.21 die Firma Advanced Bionics. Mit den Firmen Cochlear und Oticon stimmt der CIV NRW e,V. zurzeit die Termine ab.
Die Vorträge sind kostenlos und finden über das DSGVO konforme Konferenzsystem BigBlueButton des CIV NRW statt. Die Moderatoren der Firmen werden (möglichst) neutrale, herstellerunabhängige Themen präsentieren.
Sie werden sich im Anschluss auch Zeit für eure Fragen nehmen.

CIV NRW e.V

CIV NRW Logo

Cochlea Implantat Verband Nordrhein-Westfalen e.V. (CIV NRW)
(Regionalverband für NRW der DCIG e.V.)
Geschäftsstelle: Alleestr. 73, 58097 Hagen
Telefon: 02331 1884601
Beratungstermine nach Vereinbarung unter: info@civ-nrw.de -

CIV NRW News online
ist die  Onlineversion der Zeitschrift des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V.,
CIV NRW News - Chefredaktion:
Marion und Peter Hölterhoff
Redaktion:
Karina Manassah, Veronika Albers und freie Autoren
Korrektorat: Christel Kreinbihl
Medizinische Beratung:
Prof. Dr. med. Jonas Park, Dr. Elmar Spyra, Peter Dieler
Anzeigen/ Akquise:
Michaela Hoffmann michaela-hoffmann@civ-nrw.de
CIV NRW News online- ViSdP:

Peter G.A. Hölterhoff, Rosenstr 4 58642 Iserlohn
© Cochlea Implantat Verband NRW e.V.
Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Aufruf der folgenden Links werden Daten an die Netzwerke übertragen und dort verarbeitet.
Facebook: https://www.facebook.com/CIV.NRWNews - Twitter:    https://twitter.com/CIV_NRW - Instagram:  https://www.instagram.com/civnrw/
WEB-Layout: Peter G.A. Hölterhoff
Sie können uns unterstützen über Amazon Smile, über Gooding oder eine
direkte Spende hier online
Bankverbindung: Volksbank Hohenlimburg
IBAN:DE30 4506 1524 4001 2313 00,
BIC: GENODEM1HLH

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
17
21
22
23
24
28
29
30
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech