Welcome to Cochlea Implantat Verband NRW e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Cochlea Implantat Verband NRW e.V. Powered By GSpeech

Die CIV NRW News online
Die CIV NRW News ist die Verbandszeitschrift des
Cochlea Implantat Verband NRW e.V. -

gemeinnütziger Selbshilfeverband in NRW

Marie Leusder studiert an der Universität Hildesheim im Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“Marie Leusder, 23 Jahre, hat im Bachelorstudium an der Universität zu Köln Sonderpädagogik auf Lehramt mit den Fächern mathematische und sprachliche Grundbildung studiert und ihre Bachelorarbeit über Leichte Sprache geschrieben. Über die Recherche für ihre Abschlussarbeit wurde sie auf die Forschung an der Universität Hildesheim aufmerksam und hat sich entschieden, den Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“ in Hildesheim zu studieren.
FRAGE: Frau Leusder, Sie gehören zur ersten Generation des Masterstudiengangs „Barrierefreie Kommunikation“. Was ist Ihr Antrieb, warum haben Sie dieses Studium gewählt?

Bild: Marie Leusder studiert an der Universität Hildesheim im Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“ Foto:

Deutscher Junioren-Vizemeister – mit Cochlea-Implantat (CI): Jonas Enzmann (18) errang mit seinem Team die Silbermedaille (Foto: Schaarschmidt)Der CIV NRW gratuliert Degenfechter Jonas Enzmann (18) zum Erfolg. Bei den Deutschen Junioren- Meisterschaften im baden-württembergischen Laupheim errang der Nachwuchsfechter gemeinsam mit seinen Klubkameraden vom Fechtclub Leipzig den Titel des Deutschen Mannschaftsvizemeisters.
Silbermedaille für Jonas Enzmann bei den diesjährigen Deutschen Juniorenmeisterschaften im Degenfechten. Gemeinsam mit seinen Klubkameraden Anton Koval, Artur Fischer und Leon Gießer bestritt der hörgeschädigte Nachwuchsathlet erneut eine überaus erfolgreiche Meisterschaft. Das Viertel- und das Halbfinale wurden von den jungen Degenfechtern aus Leipzig klar gewonnen. Lediglich dem Team des TSV Bayer 04 Leverkusen mussten sie sich im Finale geschlagen geben.

Julia RiepeJulia Riepe (24) hat sich für neues Hören mit dem Cochlear™ Nucleus® Kanso® entschieden
Julia Riepe (24) aus Osnabrück will demnächst ihre Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb abschließen. Die Linienbusse der Osnabrücker Verkehrsgemeinschaft (VOS) lenkt sie schon jetzt sehr versiert durch die Stadt. Dabei ist die junge Frau eigentlich taub. Sie hört mit zwei Cochlear™ Nucleus® Kanso® Implantat-Systemen. Für diese hat sich Julia Riepe ganz bewusst entschieden und damit ihr Leben grundlegend verändert. – Ihre Geschichte ist eine von ganz vielen Geschichten über den Weg zum neuen Hören.

Bild: Julia Riepe, Foto: Schaarschmidt/Cochlear Deutschland

Der CIV NRW in Essen, - Sinnesbehinderung und BerufWarum sollte man als Arbeitnehmer Menschen mit Sinnesbehinderung einstellen? Diese provokante Frage stellte Dr. Heinz Willi Bach, stellvertretender Vorsitzender des dvbs (Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V.) auf der Tagung „Sinnesbehinderung und Beruf“ des Kompetenzzentrums Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung (KSL MSi8) in Essen im Haus der Technik am 27.6.2019. Es wurde deutlich, wie viele Menschen einen wertvollen Teil der Arbeitswelt ausmachen könnten, wenn man sie nur ließe oder ihnen die ihnen zustehenden Hilfen zur Verfügung stellen würde. Bei diesen Hilfen handelt es sich nicht um „Geschenke“, sondern um das blanke Recht, das Behinderten zusteht und das Arbeitgeber ohne Wenn und Aber zu erfüllen haben.

Mit einer besonderen Veranstaltung - dem Selbsthilfe-Camp NRW – ist die Selbsthilfeakademie NRW in die Aktionswoche Selbsthilfe gestartet.
Das Selbsthilfe-Camp NRW ist eine "offene Mitmach-Konferenz", in der es um den Austausch von Erfahrung und Wissen, um Meinungsbildung, Lernen und Zusammenarbeit geht. Der Name geht auf die Methode der "Bar-Camps" zurück. Das Besondere: Es gibt keine vorgegebene Tagesordnung. Alle Teilnehmenden können zu Beginn selbst Themen vorschlagen und damit ihre Ideen, Wünsche, Fragen und Erfahrungen einbringen.
Und funktioniert das wirklich?
Ja, das können die Veranstalter nach dem ersten (und sicher nicht letzten) Selbsthilfe-Camp NRW auf jeden Fall bestätigen.
Aber schauen Sie doch selbst: In dem kurzen Video bekommen Sie einen Eindruck von der Atmosphäre!

Medien Typ
3:38
SELBSTHILFE-CAMP NRW 2019

SELBSTHILFE-CAMP NRW 2019

Details
in Veranstaltungen
Mit einer besonderen Veranstaltung - dem Selbsthilfe-Camp NRW – sind wir am 18....
0 0
47 Aufrufe

Bilder vom Fotoworkshop des CIV NRW e.V. - Teil 3_28Der CV NRW e.V. Fotoworkshop Nummer 3 war ein besonderes Highlight und begeisterte alle Teilnehmer.
Schon Freitagabend trafen sich einige Mitglieder zum CI-Talk und stimmten sich auf den Workshop am Samstag ein. Man hatte sich in den vorangegangenen Workshops schon kennengelernt und gut verstanden und wollte auf das abendliche Geplauder nicht verzichten. Natürlich erfolgte das und die zusätzliche Übernachtung auf eigene Kosten.
Nach dem Samstagsfrühstück startete dann der Workshop mit Michala Gohlke, unserer Fotofee. Die Teilnehmer bekamen die FM-Empfänger und Michala das Kopfbügelmikrofon mit Sender. So konnten die hörgeschädigten Teilnehmer den Ausführungen von Michala problemlos folgen.
Nach einer kleinen Auffrischung der theoretischen Grundlagen, die wir Teilnehmer in den vorangegangenen Workshops schon mitbekommen hatten, begann der Praxisteil der besonderen Art.

Bild links: Peter Dieler wird zum Zwilling

Tag der Begegnung - Köln_6Europas größtes Festival für Menschen mit und ohne Behinderung begeisterte das Publikum / Top-Acts sorgten für Stimmung / Veranstalter Landschaftsverband Rheinland (LVR) zieht positive Bilanz / Sommerblut Kulturfestival gestartet
Köln/Rheinland, 25.05.2019. 30.000 Gäste haben an diesem Samstag den 20. „Tag der Begegnung“ im Kölner Rheinpark und Tanzbrunnen gefeiert – für ein gutes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Die Besucherinnen und Besucher erlebten ein Musik-Festival auf drei Bühnen, eine Ausstellung im Rheinpark sowie über 160 inklusive Mitmachaktionen. Schirmherr André Kuper, Präsident des Landtages NRW, und Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, begrüßten die Gäste. Claudia Middendorf, Behindertenbeauftragte des Landes NRW, diskutierte mit anderen Talkgästen über „Inklusion im Wandel“.

Bild: Der CIV NRW auf dem Festival, Foto: Petra Steyer

Tag der Begegnung - Köln_5Das CIV NRW Team, das ehrenamtlich unseren Stand auf dem Tag der Begegnung in Köln für den Verband betreute, hatte bis Köln eine problemlose Anfahrt. Leider war die Beschilderung zum Park, bzw. unserem Ausstellungsplatz sehr schlecht, eher gar nicht vorhanden. So irrte das Team fast eine Stunde durch die Gegend. Es gab nur wenige Ordner, aber auch die hatten keinen Überblick. Endlich wurde die richtige Einfahrt gefunden. Dabei stellte es sich als Glück heraus, dass das grüne Zelt (die meisten Aussteller hatten weiße Zelte) schon von unserer stellvertretenden Vorsitzenden aufgebaut worden war und ihre blaue CIV NRW- Weste hervorstach.

MED-EL Deutschland Geschäftsführer Gregor Dittrich im Gespräch über die MED-EL Neuheiten zum Dt. HNO Kongress © MED-ELdass ich wieder viel näher dran bin an unseren Kunden!“
Bild: MED-EL Deutschland Geschäftsführer Gregor Dittrich im Gespräch über die MED-EL Neuheiten zum Dt. HNO Kongress © MED-EL
MED-EL Deutschland Geschäftsführer Gregor Dittrich zieht nach eineinhalb Jahren eine erste Zwischenbilanz, berichtet über die Relevanz der individualisierten CI-Versorgung, gibt einen Ausblick auf den Dt. HNO-Kongress in Berlin und neue Produkte bei MED-EL.
JK: Sie sind jetzt seit eineinhalb Jahren Geschäftsführer von MED-EL Deutschland. Ein guter Zeitpunkt einmal Bilanz zu ziehen.
GD: Ich kann wirklich sagen, dass ich bei MED-EL Deutschland angekommen bin. Die neue Aufgabe und Herausforderung machen mir großen Spaß und wir sind als Team professionell und menschlich zusammengewachsen. Darüber hinaus freut es mich natürlich, dass wir die Marktposition in Deutschland weiter ausbauen konnten - nicht nur im CI-Bereich, sondern auch im Bereich der Mittelohr- und Knochenleitungsimplantate.

JHV - Foto Peter Hölterhoff_11Die Zeit ist unglaublich schnell verflogen und schon war ein Vereinsjahr vorüber. Ein Jahr als Schriftführer und somit im geschäftsführenden Vorstand des Cochlea Implantat Verband NRW e.V. (CIV NRW e.V.). Erfahrung konnte ich zuvor als Beisitzer im Vorstand sammeln. Doch nun stand die Bewährungsprobe des neuen Vorstandes in Form der Jahreshauptversammlung (JHV) an. Im Vorfeld hieß das, Vereinsrecht wälzen, Vorlagen erarbeiten, TOP Liste erstellen, Powerpointpräsentationen anfertigen, Moderationstexte und Handouts schreiben, die Einladung entwerfen, in den Druck geben und rechtzeitig versenden uvm.
Am Vorabend des 11.05.2019, wurde von uns schon die Technik aufgebaut, am Morgen folgte die endgültige Ausstattung des großen Saals im ABZ (Schacht 3) in Gelsenkirchen. Inzwischen hatten auch die Hersteller ihre Infostände aufgebaut. Das Rahmenprogramm begann laut Planung um 10 Uhr. Einige Minuten vorher kamen die Akteure des Rahmenprogramms an.
JHV 2019_20Rahmenprogramm der CIV –NRW Jahreshauptversammlung am 11.05.2019 in Gelsenkirchen
Die Einladung zur Jahreshauptversammlung war mir rechtzeitig zugegangen und passte auch in meinen Terminplan hinein.
Gerne bin ich nach Gelsenkirchen gefahren um alte Bekannte wiederzusehen und neue Menschen kennenzulernen. Es ist für mich immer wieder ein tolles Gefühl, mit anderen Betroffenen zusammen zu sein. Keine Erklärungsnotstände zum Hörstand, keine dummen Reaktionen auf meine „Hör-Reaktionen“. Einfach mal wieder für ein paar Stunden abschalten vom Alltag und das in Verbindung mit viel, viel Information.
Neben den Firmen AB, auric, Cochlear, Humantechnik, Med El und Oticon waren auch diverse andere Gäste geladen.
Malworkshop des CIV NRW e.V. Fotos A und U Springorum_58Viel Spaß und gute Ideen hatten heute die Teilnehmer*innen des CIV NRW e.V. Malworkshops, der von der Künstlerin, Alice Springorum geleitet wurde.
Am Vormittag entstand das Gemeinschaftsprojekt. Jeder bekam eine kleine quadratische Leinwand. Diese wurde mit Kreppband nach Alice Springorums Vorgabe abgeklebt. Nun durften die Teilnehmer die Leinwand mit Acrylfarben nach Herzenslust bemalen. Nachdem die Farben getrocknet waren, wurden die Kreppbänder abgezogen und die geschützten Flächen bildeten nun weiße Linien.
So entstanden 12 individuelle bunte Teilstücke, die anschließend gemeinsam zu einem Bild zusammengesetzt wurden. Nach viel schieben, drehen, anpassen und begutachten entstand ein großes farben- und formenreiches Gemeinschaftsbild, das demnächst die Geschäftsstelle des CIV NRW e.V. bereichern wird.
Foto Workshop 2017_924. April 2019  findet in Deutschland der 22. „Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day“ statt. An diesem Tag geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.
Millionen von Menschen geben an, unter Lärm- bzw. akustischen Schallbelastungen aus der Umwelt, wie etwa Flug- oder Straßenlärm, zu leiden. Am Arbeitsplatz sind Beschäftigte zum Teil weitaus höheren akustischen Belastungen ausgesetzt als in der Umwelt. Etwa die Hälfte der Beschäftigten geben in repräsentativen Befragungen an, am Arbeitsplatz Lärm ausgesetzt zu sein, 24 Prozent davon sogar häufig. 12 Prozent fühlen sich durch die Lärmeinwirkung belastet. Ob Beschäftigte durch Lärmeinwirkung erkranken hängt von der Höhe des Schalldruckpegels, der Frequenz, der Einwirkungsdauer und von Lärmpausen ab.

CIV NRW e.V

CIV NRW Logo

Geschäftsstelle: Herrenstr. 18, 58119 Hagen - Beratungstermine nach Vereinbarung unter: info@civ-nrw.de - EUTB jeden letzten Donnerstag im Monat
CIV NRW News online
ist die  Onlineversion der Zeitschrift des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V., dem Regionalverband für NRW der DCIG e.V.
CIV NRW News - Chefredaktion: Marion und Peter Hölterhoff
Redaktion: Gudrun Bewerunge, Sigrid Foelling, Karina Manassah, Ronald Stein und freie Autoren
Korrektorat: Sigrid Foelling, Christel Kreinbihl
Medizinische Beratung: Herr Prof. Dr. med. Armin Laubert, Dr. Elmar Spyra, Peter Dieler
Anzeigen/ Akquise: Michaela Hoffmann michaela-hoffmann@civ-nrw.de
CIV NRW News online - Verantwortlich für den Inhalt: Peter G.A. Hölterhoff
© Cochlea Implantat Verband NRW e.V. Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Aufruf der folgenden Links werden Daten an die Netzwerke übertragen und dort verarbeitet.
Facebook: https://www.facebook.com/CIV.NRWNews - Twitter:    https://twitter.com/CIV_NRW - Instagram:  https://www.instagram.com/civnrw/
WEB-Layout: Peter G.A. Hölterhoff
Sie können uns unterstützen über Amazon Smile, über Gooding oder eine direkte Spende hier online

Wir danken unseren Förderern

Gefördert im Rahmen des §20h SGBV von den Krankenkassen/-verbänden in NRW
logo_gkv

Sponsoring:

Netzwerk:

NAKOS Datenschutzeule gruen 125netzwerk logo mitglied rgb transp 250Paritaet Logo GSH NRW 800x450pxjpg  

logo nakos     Logo KOSKON 01

Aktiv in der Patientenbeteiligung in NRW, im Beirat KSL MSi, in der GSH NRW
und natürlich für die CI- SHGn in NRW

Aktuell sind 500 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech